25.03.2011: Lesenacht der Klasse 2a

Als Begleiter und Mitwirkender war ich sehr gespannt wie dieser Tag verlaufen würde. Je mehr Kinder eintrafen, desto mehr stieg die Spannung und Aufregung. Doch mit Beginn der ersten Geschichte wurde es im Zimmer mucksmäuschenstill und alle hörten sehr aufmerksam zu. Die darauf folgenden Buchvorstellungen wurden mit viel Begeisterung und interessanten Fragen aufgenommen. Ich war angetan von der Begeisterung der Kinder in Bezug auf Bücher. Der krönende Abschluss war die Übernachtung in der Schule. Trotz des langen und anstrengenden Tages, war kurz vor dem zu Bett gehen nicht mehr viel von der Müdigkeit zu spüren. Mit vielen neuen und alten Tricks versuchten die Kinder die Lesenacht nicht enden zu lassen.
Aus meiner Sicht war es für alle eine sehr schöne und gelungene Lesenacht.

Daniel Knappe (Vater von Miriam Kl. 2a)